Wie läuft unsere Behandlung ab?


Sollte sich der Klumpfuss nach der Geburt bestätigen, beginnen wir die Therapie in der Regel innerhalb der ersten 1-2 Lebenswochen Ihres Kindes. Aufgrund der noch von der Geburt vorhandenen mütterlichen Hormonen im kindlichen Blut ist das Bindegewebe sowie die Muskulatur zu diesem Zeitpunkt noch weicher. Dies erleichtert die Redression (in die korrekte Position bringen) der Fehlstellung.

 

Wir redressieren die Füße nach der bereits lange bekannten Ponseti-Methode. Hierbei werden die Füßchen durch wöchentliche Gipswechsel mit vorangehender Physiotherapie sanft und schrittweise in die richtige Position gebracht. Im Anschluss an die Gipsredression erfolgt im Alter von ungefähr 2-3 Monaten ein operativer Eingriff.

 

Ungefährer zeitlicher Ablauf unserer Therapie:

 

Woche 1- 9:       Gipsredression mit wöchentlichen Gipswechsel (genaue Dauer kann abweichen)

 

Im Anschluss:    Operative Achillessehnenverlängerung mit posteriorem Release, Spital 1-3 Nächte

(mit einem Elternteil)

 

Im Anschluss:    6 Wochen Gipstherapie (ohne Gipswechsel, eine Gipskontrolle nach ca. 3 Wochen)

 

Im Anschluss:    Tragen einer Schiene für 3-6 Monate (bis Laufbeginn) Tag und Nacht,

anschliessend nur nachts bis zum 2-3 Lebensjahr.